NEF Förderungsgesellschaft mbH & Co. KG

Aktuelle Seite: Home / Geschäftsbereiche / Biogasanlagen
Das Multitalent für die Energiewende!

Biogas ist ein methanhaltiges Gas, das als erneuerbarer und vielseitiger Rohstoff für die Strom-, Wärme- und Kraftstoffproduktion entscheidend zu einer sicheren und umweltverträglichen Energieversorgung beiträgt.

Biogas hat den großen Vorteil, dass es weitgehend CO²-neutral produziert und bedarfsgerecht eingesetzt werden kann. Voraussetzung ist jedoch, dass die als Energieträger eingesetzten pflanzlichen Rohstoffe nachhaltig erzeugt und effizient verwertet werden.

Biogas entsteht durch eine Fermentation von organischen Substraten (Biomasse). Es eignen sich dafür die folgenden Stoffe, die zum großen Teil dauernd zur Verfügung stehen:

  • Energiepflanzen, die ausschließlich für Biogasanlagen angebaut werden
  • viele Reststoffe, wie sie beispielsweise in Fabriken der Agrar-, Nahrungsmittel- und Pflanzenölindustrie anfallen wie Lebensmittelreste, Glycerin, pflanzliche sowie tierische Fette oder Abfälle
  • Faulschlämmen aus Kläranlagen
  • landwirtschaftliche Reststoffe wie Gülle.

Durch die effiziente Verwertung von organischen Reststoffen in Biogasanlagen schließt sich auch der Kreislauf des nachhaltigen Wirtschaftens: In der Produktion dauernd anfallende Nebenprodukte lassen sich gewinnbringend zur Erzeugung von Strom, Wärme oder Bioerdgas einsetzen. Damit verringert sich das Aufkommen an Abfällen, welche die Produktionsbetriebe sonst oft kostenintensiv entsorgen müssten. Das zahlt sich doppelt aus:

  • Die Umwelt wird entlastet - kontrollierte Vergärung von Gülle oder kompostierbaren Abfällen verhindert das Entweichen klimaschädlicher Gase wie Methan, das wesentlich stärker zum Treibhauseffekt beiträgt als etwa Kohlendioxid
  • die Wertschöpfungskette wird optimiert - Einsatz von Gärresten in der Landwirtschaft als wertvoller Dünger

Auch wenn Biogas das Energieproblem sicher nicht alleine lösen kann, so trägt diese Form der Energiegewinnung zum notwendigen ökologischen Wandel bei.

Im Jahr 2011 erzeugten die Biogasanlagen-Betreiber in Deutschland rund 18 Millionen MWh Biogas-Strom, 16,5 Millionen MWh Wärme sowie Kraftstoff. Damit wurden 12,5 Mio. Tonnen Treibhausgase vermieden. Die Strommenge reicht aus, um 5,3 Millionen (ca. 13%) der rund 40 Millionen privaten Verbraucher in Deutschland mit grünem Strom zu versorgen. Außerdem entspricht die Menge mehr als 12% des durch erneuerbare Energien produzierten Stroms oder rund 3% des deutschen Stromverbrauchs.

Über uns

Die Natur Energie Förderungsgesellschaft (NEF) fördert mit ihren Investitionen eine nachhaltige Entwicklung erneuerbarer Energiequellen und lenkt die Produktion von Bioenergie stärker in jene Regionen und Länder, die hierfür die besten Voraussetzungen haben.

So erreichen Sie uns

  • NEF Förderungsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Industriezubringer 31-35
  • 49661 Cloppenburg
  • Telefon: +49 (0) 44 71 / 18420-120
  • Telefax: +49 (0) 44 71 / 18420-121